Vorstandswahlen: Jusos stellen sich für den Bundestagswahlkampf auf – Josephine Gauselmann als Vorsitzende bestätigt

erstellt am: 27.06.2017 | von: josiegauselmann | Kategorie(n): in eigener Sache

Auf ihrer Unterbezirkskonferenz haben sich die Jusos am Freitag für den bevorstehenden Bundestagswahlkampf aufgestellt und einen neuen Vorstand gewählt. Die Vorsitzende Josephine Gauselmann wurde dabei in ihrem Amt bestätigt und freut sich auf ein weiteres erfolgreiches Politik-Jahr. „Ich bin froh, mit einem neuen Team und einer guten Mischung aus Juso-Nachwuchs und erfahrenen Kräften in meine zweite Amtszeit zu starten. Auch wenn der Landtagswahlkampf und das Wahlergebnis uns noch ein wenig in den Knochen stecken: Die Motivation, mit Martin Schulz für einen Politikwechsel auf Bundesebene zu kämpfen und Gülistan Yüksel erneut nach Berlin zu schicken, ist riesig!“ freut sich Josephine Gauselmann.

Der frischgewählte Vorstand: v.l.n.r. Johannes Jungilligens, Sarah Mohamed, Janann Safi (verdeckt), Marie-Therese Liebl, Alexander Mitrakas, Josephine Gauselmann, Dennis Franke, Larissa Fränzel und Armin Möller. Es fehlen Evamaria Enk und Tonda Löffler

Der frischgewählte Vorstand: v.l.n.r. Johannes Jungilligens, Sarah Mohamed, Janann Safi (verdeckt), Marie-Therese Liebl, Alexander Mitrakas, Josephine Gauselmann, Dennis Franke, Larissa Fränzel und Armin Möller. Es fehlen Evamaria Enk und Tonda Löffler

Die Studentin wurde von der Mitgliederversammlung in ihrem Amt als Vorsitzende bestätigt und ist damit auch weiterhin das Gesicht der inzwischen sehr gut in der Partei vernetzen jungen SPD-Generation. Janann Safi wurde als stellvertretender Vorsitzender ebenfalls wiedergewählt, neben ihm ist Sarah Mohammed neue stellvertretende Vorsitzende. Evamaria Enk, SPD-Ortsvereinsvorsitzende in Rheindahlen-Holt, ist erneut Kassenreferentin; den Vorstand komplettieren die wiedergewählten Larissa Fränzel, Tonda Löffler und Johannes Jungilligens; neu dazu kommen Marie-Therese Liebl, Dennis Franke und Armin Möller. Darüber hinaus freuen sich die Jusos, Alexander Mitrakas nach zwei Jahren wieder im Vorstand zu haben.

Schwerpunkt der Mitgliederversammlung lag auf der Vorbereitung des Bundestagswahlkampfes, der in wenigen Wochen beginnt und „für die Jusos natürlich mit dem Ziel verknüpft ist, dass Martin Schulz am 24. September zum Bundeskanzler gewählt wird. Nur so kann es mehr Gerechtigkeit, faire Steuern und eine moderne, solidarische Politik geben!“, so der stellvertretende Vorsitzende Janann Safi. Seine Amtskollegin Sarah Mohamed ergänzt: “Vor allem aus unserer Perspektive der jungen Menschen ist die Politik der Union nur an den Interessen der alten Menschen ausgerichtet – dabei wissen wir: Auch die ältere Generation wünscht sich gute Chancen und Zukunftsperspektiven für junge Leute! Deshalb werden wir bis September immer wieder hervorheben, dass es nur mit Martin Schulz eine generationenübergreifende gerechte Politik gibt!“. Dafür verabschiedeten die Jusos auch einen Antrag, der sich mit konkreten Ideen und Ansätzen für einen zeitgemäßen, vernetzten Wahlkampf an die Mutterpartei wendet. Darüber hinaus wurde ein Antrag mit einem neuen Modell für Sonntagsöffnungen von Lebensmittelgeschäften heiß diskutiert, letztendlich aber abgelehnt.

Auch in der Außendarstellung stellen sich die Gladbacher Jusos neu auf: Mit einem neuen Logo und einem überarbeiteten Design wollen sie in modernem Gewand für moderne Politik kämpfen. Das Logo ist angelehnt an das des NRWJuso-Landesverbandes, zeigt aber darüber hinaus mit den Silhouetten von Münster, Wasserturm, Kaiser-Friedrich-Halle, Rheydter Rathaus und Borussia-Park Verbundenheit zur Heimatstadt.

 

Hier geht es zur pdf-Version: PM 2017-06-24 Jusos stellen sich für den Bundestagswahlkampf auf – Gauselmann im Amt bestätigt

Einen Kommentar hinterlassen




Kommentar*

leider notwendig: SPAM-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2017 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten