03.06.2014

Rock am Ring in Mönchengladbach: Jusos wollen alle mitnehmen

Die Jusos Mönchengladbach freuen sich über die Entscheidung, dass Rock am Ring ab nächstem Jahr in Mönchengladbach stattfinden soll. Gleichzeitig fordern sie die lokale Politik und Verwaltung sowie den Bund auf, das Projekt zu unterstützen und alle jetzt anfallenden Entscheidungen transparent und gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern zu machen. (mehr …)


20.03.2014

Jusos: Mindestlohn ohne Ausnahmen für junge Arbeitnehmer

Die von der Bundesregierung geplante Ausnahme beim Mindestlohn für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer unter 18 Jahren stößt bei uns auf Kritik. Wir zeigen uns erstaunt über den Vorstoß der SPD-Bundesarbeitsministerin und fordern die Gladbacher Bundestagsabgeordneten auf, in den Koalitionsfraktionen gegen die Ausnahme einzutreten.
(mehr …)


22.02.2014

Kurzmeldung: Neuer Vorstand gewählt

Unterbezirkskonferenz - Wir haben einen neuen Vorstand gewählt.

Unterbezirkskonferenz – Wir haben einen neuen Vorstand gewählt.

Kurzmeldung: Wir haben einen neuen Vorstand! Nach einer langen UBK mit vielen inhaltlich starken Diskussionen steht als gewählter Vorstand fest: Johannes Jungilligens (Vorsitzender), Josephine Gauselmann (Stellvertretende Vorsitzende), Sven Heister (Kassenreferent); Evamaria Enk, Julia Großkopf, Sebastian Laumen, Alexander Mitrakas, Marco Patriarca, Jeannine Peters und Bastian Wieden komplettieren den Vorstand. Allen, deren Stimmergebnisse knapp nicht gereicht haben, sagen wir: „Kopf hoch!“ 
Glückwunsch zur Wahl und auf ein erfolgreiches Jahr! Morgen gibt’s weitere Infos, die Pressemitteilung und Fotos 🙂


26.09.2013

Stellungnahme zur Koalitionsfrage

Zu den derzeitigen Spekulationen und Diskussionen rund um die verschiedenen Koalitions-Möglichkeiten hier eine Stellungnahme von uns:

„Der Juso-UB Mönchengladbach nimmt zur Kenntnis, dass die SPD bei den Bundestagswahlen keinen Regierungsauftrag und vor allem keinen Auftrag zur Regierungsbildung erhalten hat.

(mehr …)


07.06.2013

Krings (CDU) tritt Bürgerrechte mit Füßen

Die Jusos zeigen sich enttäuscht von Günter Krings‘ (CDU) Vorstoß die Kameraüberwachung in Mönchengladbach auszudehnen. „Es ist wirklich schade, dass Günter Krings sich nicht um die Bürgerrechte der Mönchengladbacher Bürger kümmert“ kritisiert Juso-Vorsitzender Johannes Jungilligens an, „Kameras haben noch nie eine Straftat verhindert.“

Die stellvertretende Vorsitzende Josephine Gauselmann verweist auf die jüngste Kriminalstatiktik „Mönchengladbach gehört zu den sichersten Großstädten Deutschlands, die Forderung nach weiterer Überwachung ist unbegründet und populistisch.“ (mehr …)


zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2019 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten