Juso-Landeskonferenz – Robert Peters kandidiert erneut für Landesvorstand

erstellt am: 23.10.2014 | von: Johannes Jungilligens | Kategorie(n): in eigener Sache

Am Wochenende treffen wir uns mit jungen SPD-Mitglieder aus ganz Nordrhein-Westfalen in Duisburg zur Juso-Landeskonferenz. Wichtigster Tagesordnungspunkt ist die Neuwahl des Juso-Landesvorstandes, für den auch unser ehemaliger Vorsitzender Robert Peters kandidiert. Er ist bereits seit 2012 Mitglied im Landesvorstandes.

Jetzt erst links - Landeskonferenz der NRW Jusos

Jetzt erst links – Landeskonferenz der NRW Jusos

Auch der Vorsitz wird neu gewählt. Der gebürtige Mönchengladbacher Veith Lemmen, seit 2011 Landesvorsitzender, tritt nicht erneut an, der bislang einzige Kandidat für seine Nachfolge ist Frederic Cordes aus Oberhausen. „Veith Lemmen stellte immer einen verlässlichen Ansprechpartner dar, in der Zeit seines Vorsitzes wurden viele wichtige Durchbrüche wie die Abschaffung der Studiengebühren oder die Kennzeichnungspflicht für Polizisten geschafft, an deren Durchsetzung die Jusos immer einen großen Anteil hatten,“ dankt unser Vorsitzender Johannes Jungilligens dem scheidenden Landesvorsitzenden. Johannes ist neben unserer stellvertretenden Vorsitzende Josephine Gauselmann Delegierter in Duisburg. Dort wollen sie ihren langjährigen Wegbegleiter Robert Peters bei seiner erneuten Wahl in den Landesvorstand unterstützen. Peters, der bis 2012 unser Vorsitzender war, zeigt sich optimistisch: „Es waren zwei spannende Jahre, in denen wir die Politik der Landesregierung spürbar haben beeinflussen können. Ich freue mich über die erneute Nominierung durch die Jusos Niederrhein und möchte auch in den kommenden Jahren unseren Verband voranbringen.“

Robert kandidiert erneut für den Landesvorstand.

Robert kandidiert erneut für den Landesvorstand.

An den neuen Landesvorstand, insbesondere den neu zu wählenden Landesvorsitzenden, richten wir hohe Erwartungen: „Es muss den NRW Jusos endlich gelingen, sich verstärkt mit den echten Problemen und Fragestellungen junger Menschen in NRW zu befassen. Die Debatten werden immer noch zu häufig in einem akademischen Elfenbeinturm geführt, zu oft erreichen die ideologisch aufgeladenen Debatten die Jugendlichen nicht. Das muss sich dringend ändern!“, fordert Johannes.

Neben den diversen Wahlen stehen auch inhaltliche Debatten auf dem Plan, zu denen wir traditionell viele Anträge beisteuern: Neben einem Antrag zur Legalisierung von Marihuana und und einem weiteren zur Reform der Zootierhaltung kommt aus Mönchengladbach auch eine Resolution zum Vormarsch des IS in Syrien und der internationalen Verantwortung. „Wir decken mit unseren inhaltlichen Anstößen ein breites Spektrum ab und schneiden auch kritische Fragen an. Wir dürfen uns auch unangenehmen und schwierigen Problemen nicht verwehren!“, erklärt Josephine.

Das Antragsbuch zur Landeskonferenz sowie alle weiteren Informationen findet ihr auf der Website der NRW Jusos.

Unsere Initiativresolution (gemeinsam mit Kleve, Krefeld, Köln, Neuss, Recklinghausen): Initiativresolution Echte Hilfe für bedrohte Menschen – Bekenntnis zur Schutzverantwortung

Unsere Pressemitteilung dazu findet ihr hier: PM 23-10-2014 Juso-Landeskonferenz – Gladbacher Robert Peters kandidiert erneut für Landesvorstand

Alle unsere Pressemitteilungen sind auf unserer speziell dafür eingerichteten Seite abrufbar.

Einen Kommentar hinterlassen




Kommentar*

leider notwendig: SPAM-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

1 Kommentar zu „Juso-Landeskonferenz – Robert Peters kandidiert erneut für Landesvorstand“

zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2017 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten