Mönchengladbach bei Juso-Landeskonferenz stark vertreten

erstellt am: 05.06.2013 | von: Johannes Jungilligens | Kategorie(n): in eigener Sache

In Köln findet am 8.6.2013 die Landeskonferenz der NRW Jusos statt. Als Delegierte vertreten Johannes Jungilligens (22) und Josephine Gauselmann (19) die Jusos Mönchengladbach. Sie begleiten den Mönchengladbacher Robert Peters (25), der für die Region Linker-Niederrhein seit Herbst im Landesvorstand der SPD-Jugendorganisation sitzt.

„Natürlich freue ich mich, dass die Jusos Mönchengladbach bei der diesjährigen Landeskonferenz so stark vertreten sind. Mönchengladbach stellt so viele Anträge wie kein anderer Unterbezirk aus NRW. Das zeigt wie intensiv sich die Jusos unter Johannes Jungilligens neben den vielen Aktionen und Diskussionsanstößen vor Ort auch in die Landespolitik einmischen“, erklärt Robert Peters, Mitglied im Landesvorstand der NRW Jusos.

„Für uns steht vor allem die Diskussion zum Thema Stadionsicherheit im Vordergrund, das wir auf die Agenda gesetzt haben. Gemeinsam mit unseren Mitgliedern, vielen Interessierten und Fachleuten haben wir darüber diskutiert und aus diesem Prozess ist schließlich unser Antrag hervorgegangen. Damit zeigen wir, wie Politik heutzutage funktionieren kann“, so Juso-Vorsitzender Johannes Jungilligens.

Landeskonferenz 2013

Die Jusos MG bei der Landeskonferenz 2013

Die Jusos Mönchengladbach veranstalteten zu Beginn des Jahres gemeinsam mit den Jusos Heinsberg und den NRW Jusos eine Podiumsdiskussion zum Thema Gewalt im Fußball.  Die Ergebnisse dieser Diskussion werden jetzt auf der bevorstehenden Landeskonferenz am Wochenende diskutiert.

„Wir sind gespannt wo die Diskussion hinführt. Wir vertreten einen starken Antrag der, der Politik eine Marschrichtung geben soll. Wir setzten uns dafür ein, dass ein neues Rahmenkonzept für Sicherheit im Stadion zwischen Politik, Sportvereinen und – nicht zu vergessen – den Fans erarbeitet wird“, erklärt Josephine Gauselmann, stellvertretende Vorsitzende der Jusos.

Der Antrag spricht sich unter anderem gegen eine Beteiligung der Vereine an den Kosten für Polizeieinsätze und für eine Stehplatzgarantie zum Erhalt einer lebendigen und friedfertigen Fußballkultur aus, wie sie nach Meinung der Jusos in Deutschland einzigartig ist.

Podiumsdiskussion "Gewalt im Fußball", Frühjahr 2013

Podiumsdiskussion „Gewalt im Fußball“, Frühjahr 2013

 

Inhaltliche Schwerpunkte der Landeskonferenz sind darüber hinaus die Themen Inklusion und Perspektiven für junge Menschen. Als Gastredner erwarten die Jungsozialisten den Finanzminister des Landes NRW, der kürzlich schon zu Gast bei der SPD in Mönchengladbach war.

„Im Hinblick auf die Bundestagswahl am 22. September wollen wir als Jusos in Nordrhein- Westfalen stark aufgestellt sein. Täglich zeigt sich, dass der Regierungswechsel nötiger ist denn je!“, führt Gauselmann aus.

Einen Kommentar hinterlassen




Kommentar*

leider notwendig: SPAM-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2017 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten