Solidarität mit Fridays for Future!

erstellt am: 22.02.2019 | von: Johannes Jungilligens | Kategorie(n): Standpunkte

In den letzten Monaten demonstrierten in ganz Europa Schüler*innen gemeinsam, um auf die Problematiken des Klimawandels aufmerksam zu machen und eine Kehrtwende in der Energiepolitik zu fordern. Wir als Jusos Mönchengladbach solidarisieren uns jetzt öffentlich mit den Klimaprotesten der Schüler*innen und fordern ihre Unterstützung.

Die Zukunft ist erneuerbar! © Sebastian Laumen/fotostock.jusos-mg.de

Die Zukunft ist erneuerbar! © Sebastian Laumen/fotostock.jusos-mg.de

Dabei stoßen die Schüler*innen auf einigen Wiederstand. Konservative Politiker wie Armin Laschet unterstellen den Schüler*innen, dass sie nur protestieren, um dem Unterricht zu entgehen. Das Schulministerium NRW gab eine Weisung an die Schulen, nach welcher das Fehlen im Unterricht wegen der Demonstrationen geahndet werden soll. Seit einigen Wochen nehmen sich auch in Mönchengladbach Schüler*innen die 16-jährige Schwedin Greta Thunberg zum Vorbild und verzichten freitags auf den wertvollen Unterricht, um für eine nachhaltige Zukunft zu kämpfen.

Wir solidarisieren uns jetzt eindeutig mit den Demonstrant*innen von „Fridays for Future“.

„Die Schüler*innen, die aktuell auch in Mönchengladbach gegen Kohle und Klimawandel demonstrieren, leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Demokratie. Es ist traurig, dass sie dazu gezwungen werden auf Bildung zu verzichten, um sich politisch Gehör zu verschaffen. Jedoch zeigen die Reaktionen konservativer Politiker wie des CDU-Ministerpräsidenten, dass dies die einzige Möglichkeit ist, um auf ein solch wichtiges Thema aufmerksam zu machen.“ stellt unsere Vorsitzende Josephine Gauselmann klar. „Es ist bezeichnend, dass dieselben Politiker, die sich sonst über die apolitische Jugend eschauffieren, nun harte Konsequenzen für demonstrierende Schüler*innen fordern.“, ergänzt Armin Möller, unser stellvertretender Vorsitzender.

Wir ermutigen die Schüler*innen, die Proteste für ihre Zukunft fortzusetzen und auszuweiten: „So lange die Landesregierung es nicht schafft, mit massiven Investitionen in das Bildungssystem für bessere Bildungsbedingungen und weniger Unterrichtsausfall zu sorgen, soll sie sich beim Klimaschutz-Engagement von Schüler*innen mit Kritik zurückhalten. Wir sagen allen demonstrierenden Schüler*innen: Ihr tut das Richtige! Weiter so!“

 

Unsere Pressemitteilung als PDF: PM 2019-02-22 Solidarität mit Fridays for Future

Einen Kommentar hinterlassen




Kommentar*

leider notwendig: SPAM-Schutz * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

zum Seitenanfang
Datenschutz | Impressum | Kontakt

Copyright © 2019 Jusos Mönchengladbach - alle Rechte vorbehalten